Vergleichen & Social Media

Sie ist riesig: Die Flut an Eindrücken, Bildern und Energien, die jeden Tag auf uns einströmt. Und das vor allem online und auf Social Media. Ständig passiert etwas Neues. Ein Abend unter Freunden, eine neues Auto, eine Reise an atemberaubende Orte oder eine wundervolle Lebenserfahrung. Alles wird sofort geteilt und wir sind live dabei. Irgendjemand erlebt scheinbar immer etwas, das in dem Moment gerade verlockender klingt, als unser eigenes Leben.

Kommt dir das bekannt vor? Dann kennst du vielleicht auch das Gefühl, dass sich still und leise in dir breit macht, sobald du wieder offline bist. Sobald du einfach nur du bist und dein Kopf noch von all den neuen Eindrücken und Erlebnissen Anderer schwirrt, während du dein Haferflocken-Müsli löffelst und dir überlegst, mit welchen exotischen Früchten und Superfoods du dein Leben aufpimpen solltest.

Es ist eigentlich kaum möglich, immun gegen dagegen zu sein. Noch bevor du es bemerkst, vergleichst du dich mit anderen. Und obwohl das ganz normal und menschlich ist, hat das Ganze einen Haken. Du vergleichst dich nämlich nicht wirklich 1:1 mit einer anderen Person, sondern du vergleichst dich mit all deinen Facetten, Ecken und Kanten mit den schönsten und besten Seiten, von sagen wir einfach mal 500 anderen Menschen. Und obwohl wir das alles eigentlich wissen, ändert es nichts an der Tatsache, dass wir es tun – und zwar jeden Tag mehrmals.

Es ist daher kein Wunder, dass wir uns dadurch unter Druck gesetzt fühlen und das Gefühl haben, nicht gut genug zu sein und uns immer weiter optimieren zu müssen. Wie mich das Ganze in den letzten Wochen beeinflusst hat und wie ich jetzt damit umgehe, erzähle ich dir in meiner neuen Podcastfolge.

Hör dir die Folge über SpotifyiTunes, YouTube, oder mit deiner Podcast-App an!

Viel Spaß mit dieser Folge!

 

Alles Liebe,

Jennifer

 

Hat dir diese Folge gefallen?

Dann würde ich mich riesig über eine positive Bewertung auf iTunes freuen! Schreib mir auch gerne eine Rezension – ich freue mich über dein Feedback 🙂

Hier geht’s zur Bewertung:
Podcast bei iTunes bewerten ⭐

Neues

Wieso ich heute so strahlen kann

“Du strahlst immer so!” Vor kurzem hat eine Freundin diesen Satz zu mir gesagt. Und es stimmt, denn wenn ich tue, was ich liebe, dann kann ich gar nicht anders als voller Freude zu strahlen. Doch was auf dem Bild so leicht aussieht, war ein langer Weg. Ihr könnt euch...

Verbinde dich mit mir

folge mir auf Instagram

Newsletter

* Pflichtangabe

Mit deiner Zustimmung erklärst du dich einverstanden, den Newsletter mit Infos zu neuen Beiträgen, Podcastfolgen und Veranstaltungen erhalten.

*Deine Daten werden ausschließlich für die Zusendung und Erfolgsmessung des Newsletters verwendet. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Die Einwilligung zum Erhalt des Newsletters kannst du jederzeit widerrufen. Per Mail an hi@jenniferstellaantica.com oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten. Die Verarbeitung deiner Daten erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung.